Erstellt am: 04.11.2011, Autor: bgro

SIA Boeing 777 gerät von Piste

Boeing 777 SIA

Eine Boeing 777-300ER von Singapore Airlines ist am Donnerstag, den 3. November 2011, am Flughafen München kurz nach der Landung von der Piste geraten.

Das Flugzeug landete von Westen her kommend um 12.10 Uhr auf der Südpiste 08R. Laut Zeugen Aussagen ist die Boeing 777-300ER ziemlich hart auf die Piste aufgesetzt und geriet ins schwanken, dann kam die Maschine nach etwa 1.500 Metern rechts neben der Piste im Gras zum Halten. In dem Großraumflugzeug, das aus Manchester angeflogen kam, waren 143 Passagiere. Die Fluggäste konnten die Maschine über Mobiletreppen normal verlassen, alle Insassen und Besatzungsmitglieder kamen mit dem Schrecken davon. Warum die Boeing 777-300ER von der Landepiste abgekommen ist, muss eine Flugunfalluntersuchung zeigen. Die Maschine, bei der nach ersten Meldungen kein Schaden entstanden ist, musste von der Piste geschleppt werden. Die Piste 08R konnte erst gestern Abend um 19.30 wieder dem normalen Verkehr übergeben werden. Der Flugverkehr in München wurde durch diesen Zwischenfall erheblich gestört, viele Airlines mussten größere Verspätungen hinnehmen.
 
METEO zum Landezeitpunkt sieht unproblematisch aus.
 
EDDM 031150Z 08007KT 4000 BR OVC004 05/05 Q1010 BECMG 5000 SCT005
EDDM 031120Z 07010KT 2200 BR OVC003 05/05 Q1010 BECMG 3000 OVC005
EDDM 031050Z 10008KT 2000 BR FEW002 OVC003 04/04 Q1011 BECMG 3000 OVC005

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top