Erstellt am: 26.11.2008, Autor: psen

SAS verliert Streit mit norwegischen Angestellten

SAS 737Die SAS Group muss den Mitarbeitern der SAS Norway höhere Pensionsgelder auszahlen. So entschied es das beauftragte Gericht.

Der Streit zwischen der skandinavischen Airline SAS Norway und der Cabin Crew Gewerkschaft NKF von 2004 wurde zu Gunsten der Angestellten entschieden. Diese erhalten rückwirkend ab dem 1. Dezember 2004 eine Rente von 70% statt 66%. Der SAS Group entstehen dadurch einmalige Kosten von US$ 16,27 Millionen und künftig zusätzliche Ausgaben in der Höhe von jährlich US$ 3,7 Millionen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top