Erstellt am: 24.10.2008, Autor: rk

SAS Boeing 737 musste zur Notlandung ansetzten

CR SAS, Boeing 737

Eine Boeing 737 der skandinavischen SAS musste wegen Rauchentwicklung in der Kabine in Vasteras Notlanden.

Die Passagiere mussten das Flugzeug nach der geglückten Landung über die Notrutschen verlassen. An Bord des Kurzstreckenflugzeuges vom Typ Boeing 737 befanden sich 97 Fluggäste und sechs Besatzungsmitglieder. Nach Angaben von SAS wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt. Die 737 befand sich auf einem Flug von Oslo nach Stockholm, die Piloten entschieden sich zu einer Notlandung in Vasteras, das rund 110 km westlich von Stockholm liegt, weil in der Kabine eine ungewöhnliche Rauchentwicklung beobachtet wurde.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top