Erstellt am: 29.05.2008, Autor: ncar

Südkorea zieht Erhöhung der Treibstoffzuschläge in Betracht

CR Boeing, Korean Air Boeing 777

Südkorea wird ab Mitte Juni Flugtreibstoffzuschläge und Energiepreise im Inland erhöhen.

Bisher versuchte Südkorea, die Auswirkungen der globalen Lebensmittel- und Energiepreise zu minimieren indem es Anstiege Treibstoffpreisen verzögerte und den Importverkehr drosselte. Nun wurde eine Erhöhung der auf Langstreckenflügen zulässigen Treibstoffzuschläge beantragt. Momentan verlangen die koreanischen Fluggesellschaften Treibstoffzuschläge von USD 140 für one-way Langstreckenflüge, vor einem Jahr waren es noch USD 52. Die Zuschläge müssten eigentlich verdreifacht werden, sagte ein Sprecher von Korean Air. Weil dann aber der Inflationsdruck auf die bereits angeschlagene Wirtschaft zu hoch würde, sollen die Zuschläge um nur einen Drittel des gesamten Ölpreisanstiegs erhöht werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top