Erstellt am: 24.12.2009, Autor: psen

Ryanair stellt Flüge vorübergehend ein

Ryanair

Der Low-Cost-Carrier Ryanair will seine Inlandflüge in Italien ab dem 23. Januar 2010 bis auf Weiteres einstellen.

Grund für den Entscheid ist eine Auseinandersetzung mit der Regulierungsstelle ENAC über Check-In Dokumente. Die Airline wehrt sich gegen die Entscheidung der ENAC, die von den Passagieren benötigten Papiere zu reduzieren. Damit sei die Sicherheit auf Inlandflügen nicht länger gewährleistet, so Ryanair. Es sei unzulässig, dass die Sicherheitsmassnahmen in Italien nicht den bewährten Standarts in anderen EU Ländern entsprächen. ENAC akzeptiere beispielsweise Fischereibewilligungen und Firmenbadges als Identifikationsausweis und seit November kann das Personal von Ryanair belangt werden, wenn es diese Dokumente am Check-In nicht annimmt.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Qantas übernimmt fünften Airbus A380. Bodenbildung im Internationalen Luftverkehr. Erstflug Boeing 787 Dreamliner.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top