Erstellt am: 30.01.2012, Autor: sräb

Ryanair meldet kleinen Quartalsgewinn

Boeing, Ryanair

Im dritten Quartal 2011, welches bei Ryanair am 31. Dezember endete, erwirtschaftete die Airline einen kleinen Gewinn von 14,9 Millionen Euro, ein Jahr zuvor resultierte in der selben Berichtsperiode ein Verlust von 10,3 Millionen Euro.

Im dritten Quartal erhöhte sich der Umsatz von 746 Millionen Euro auf 844 Millionen Euro. Das bessere Resultat begründet Geschäftsführer Michael O`Leary mit den grossen Ausfällen, die der Wintereinbruch im Dezember 2010 verursacht hatte, zudem hat Ryanair die Kapazität um zwei Prozent zurückgefahren, um Kosten zu sparen. Während dem Winterflugplan haben die Irländer vorübergehend bis zu 80 Maschinen aus dem Verkehr gezogen, damit die operativen Kosten tief gehalten werden können. Wegen diesen Massnahmen sieht sich Ryanair veranlasst, die Jahresgewinnprognose von 440 auf 480 Millionen anzuheben.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A380 Produktions Ramp-Up gelungen. Japan wählt F-35A, Dreamliner ZA001 geht in Pension. F-22 Produktion geht dem Ende entgegen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top