Erstellt am: 16.11.2008, Autor: rk

Ryanair Notlandung in Rom, follow up

CR Airport Ciampino

Am 10. Dezember musste eine Ryanair Boeing 737 in Rom zu einer Notlandung ansetzten, weil sie im Endanflug von einem Vogelschwarm überrascht wurde. Der Chefpilot nimmt Stellung dazu.

Chefpilot von Ryanair informierte am Freitag seine Piloten über den Hergang des Zwischenfalls in Rom. Die Ryanair Boeing 737-800 ist kurz vor der Landung auf einer Höhe von 200 Fuss von einem Vogelschwarm überrascht worden. Der Fisrt Officer flog die Maschine und wollte einen Durchstart einleiten, genau zu diesem Zeitpunkt erwischte das Flugzeug ein paar Vögel (Stare) und  die Triebwerke beschleunigten nicht korrekt auf die Go Around Leistung. Laut Aussagen des Chefpiloten gingen sie sogar in den Leerlauf zurück. In dieser misslichen Situation übernahm der Flugkapitän die Steuerung der Maschine und leitete sofort die Landung ein. Der First Officer deklarierte eine Notlandung, um die missliche Lage der Flugsicherung mitzuteilen, welche rasch reagierte und die Feuerwehr mobilisierte. Der Chefpilot von Ryanair strich in seinem Schreiben hervor, dass die Cockpitbesatzung in dieser brenzligen Situation richtig reagiert hat und die Notsituation professionell gehandhabt hat.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top