Erstellt am: 15.10.2020, Autor: rk

Ryanair sieht keinen Lichtblick

Ryanair, Boeing 737-800

Ryanair, Boeing 737-800 (Foto: Ryanair)

Ryanair sieht sich gezwungen die Winterkapazitäten massiv zu reduzieren, Reiseeinschränkungen wegen COVID-19 machen das nötig.

Ryanair hat sich noch im Sommer darauf eingestellt, dass sich die Luftfahrt rascher erholt als es jetzt der Fall ist. Viele europäische Regierungen schränken das Leben ihrer Bewohner drastisch ein, um die Bevölkerung von der Erkrankung durch das Corona Virus zu schützen. Für die Reisebranche ist das Gift. Ryanair sieht sich daher gezwungen, den Winterflugplan stark zu reduzieren. Laut Angaben von Ryanair wird das Angebotsniveau im Winterflugplan 2020/2021 etwa 40 Prozent des Vorjahres erreichen. Der weltweit zweitgrößte Low-Cost-Carrier macht dafür die zahlreichen Flugrestriktionen wegen den behördlich verordneten Reiseeinschränkungen verantwortlich. Anstatt 160 Millionen Passagiere erwartet Ryanair in der heutigen Situation für das Geschäftsjahr 2020/2021 lediglich 38 Millionen Passagiere.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top