Erstellt am: 04.01.2023, Autor: rk

Rostock Laage reorganisiert Treibstoffversorgung

Flughafen Rostock-Laage

Flughafen Rostock-Laage (Foto: Flughafen Rostock-Laage)

Der Flughafen Rostock-Laage arbeitet bei der Treibstoffversorgung in Zukunft mit der Ex-Fis Gruppe zusammen und gründet für die Betankung eine neue Tochtergesellschaft.

Der Airport Rostock Laage nimmt die Versorgung mit Kerosin und weiteren Treibstoffen ab sofort selbst in die Hand und arbeitet dabei innerhalb eines neuen gemeinsamen Unternehmens mit Ex Fis zusammen.

Die Ex Fis Gruppe, bietet in und außerhalb von Europa Treibstofflösungen an und ist zertifizierter Partner der NATO.

Die Treibstoffe bieten eine hervorragende Qualität und sind, ebenso wie die Verfahren von Beschaffung bis Betankung, selbstverständlich nach den üblichen DIN-Normen zertifiziert. Der Flughafen Rostock/Laage bildet die erste Niederlassung des Unternehmens in Deutschland.

Für die Betankung am Flughafen Rostock/Laage wurde eigens eine neue Tochterfirma gegründet, an der die Flughafengesellschaft auch beteiligt ist. Die Infrastruktur am Airport hat das neugegründete Unternehmen vom bisherigen Betankungsdienstleister übernommen.

Flughafen-Geschäftsführer Dominik Wiehage: „Wir sind in der neuen Aufstellung in der Lage, den Airlines an unserem Flughafen die Versorgung mit Kerosin wesentlich günstiger anzubieten als zuvor. Das erhöht die Attraktivität des Standorts für Fluggesellschaften weiter und bietet uns einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Flughäfen im Norden Deutschlands. Wir freuen uns, dass wir in Ex Fis den optimalen Partner zur Verbesserung der Betankungssituation gefunden haben.“

Zeitfracht Gruppe

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top