Erstellt am: 04.11.2009, Autor: psen

Rolls-Royce vorsichtig mit Prognose

Rolls-Royce

Der Britische Motorenhersteller Rolls-Royce erwartet für das laufende Jahr zwar ein Wachstum bei den Einnahmen, global gesehen bleibt die Wirtschaftslage jedoch gedrückt.

Die Geschäftsleitung erwartet einen weiteren Anstieg der Einnahmen und Gewinne, so dass das Jahr auf ähnlichem Niveau wie 2008 abgeschlossen werden könnte. Obwohl einige Märkte bereits Zeichen der Erholung melden, sieht Rolls-Royce noch keine nachhaltige Rückkehr zum Wirtschaftswachstum. Wie andere Lieferanten ist auch der Motorenhersteller von den Verzögerungen bei der Produktion des Airbus A380 und der Boeing 787 betroffen. Doch Rolls-Royces Bestellbüchlein wachse, abgesehen von einigen kleineren Streichungen, stetig, deshalb werde man weiterhin investieren. Rolls-Royce gewann letzte Woche einen Deal mit Virgin Atlantic im Wert von US$720 Millionen für die Lieferung von Trent 700 Triebwerke für zehn Flugzeuge.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Air France übernimmt ersten Airbus A380. IATA sieht ersten Lichtblick. Lufthansas Airbus A380 absolvierte im Oktober seinen Jungfernflug. Erfolgreicher Senkrechtstarter.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top