Erstellt am: 15.10.2009, Autor: rk

Republic übernimmt zehn Embraer von US Airways

CR Midewst, Boeing 717

Republic Airways will in den nächsten neun Monaten zehn Embraer Kurzstreckenflugzeuge aus den Beständen von US Airways übernehmen.
 
Republic Airways ist die Besitzerin von einigen Regionalfluggesellschaften in den USA und kann die zehn Embraer gut in ihre bestehenden Netzwerke integrieren. Der Handel wird über einen Schuldentausch in den Bilanzen der beiden Airlines abgewickelt. US Airways schuldete Republic Airways noch einen Kredit über 35 Millionen US Dollar, den sie im letzten Jahr aufgenommen hatte, zudem stehen noch Anteile an Embraer 190AR, die durch US Airways betrieben werden, in den Bilanzen von Republic Airways. US Airways gab kürzlich bekannt, dass sie fünfundzwanzig Embraer E-Jets verkaufen möchte, um überflüssige Kapazitäten abzubauen. Die ersten vier Embraer 190 werden im November und Dezember zu Republic Airways stossen und bei Midwest Airlines Boeing 717 Maschinen ablösen. Die restlichen sechs Flugzeuge werden in der ersten Jahreshälfte 2010 durch Republic übernommen und an ihre Regionaltöchter verteilt.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Wie viel Staatshilfe darf es sein? Gripen für Thailand fliegt. Neuer Single Aisle noch in weiter Ferne. Stealth heute.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top