Erstellt am: 06.12.2013, Autor: rk

Qantas schreibt rote Zahlen

Qantas, Airbus A380

Australiens Flag Carrier Qantas hat am 5. Dezember eine Verlustwarnung herausgegeben, hernach wird die Airline im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres mit einem Verlust zwischen 250 und 300 Millionen Dollar abschließen.
 
Laut Aussagen von Qantas Geschäftsführer Alan Joyce läuft das Geschäft nicht gut, die Kosten und der Konkurrenzdruck seien zu hoch und werden zu einem großen Halbjahresverlust führen. Die Geschäftsleitung von Qantas sieht die Möglichkeit schwinden, im laufenden Geschäftsjahr noch einen Gewinn erwirtschafte zu können. Qantas versucht das Steuer herumzureißen, der Geschäftsführer Alan Joyce geht mit gutem Beispiel voraus und kürzt seinen Lohn um 37 Prozent, auch die übrigen Geschäftsleitungsmitglieder und die Verwaltungsräte müssen auf Lohnvergütungen verzichten. Die Airline Verantwortlichen wollen über die nächsten drei Jahre die Kosten um zwei Milliarde Dollar senken, das geht nicht ohne Personalabbau, die Fluggesellschaft will über die nächsten zwölf Monate bis zu 1000 Arbeitsplätze streichen. Die Rating Agentur Standard & Poor`s reagierte sofort und stufte Qantas von BBB- stabil auf BB+ negativ herunter.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Emirates bestellt weitere Airbus A380. F-35A erreicht weiteren Meilenstein. Airbus A320 Familie kann 10.000ste Bestellung entgegennehmen. Fünfter PAK FA T-50 nach Schukowski überflogen. A400M Grizzly 1 geht in Pension.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top