Erstellt am: 07.12.2008, Autor: psen

Qantas muss australisch bleiben

Qantas

Nach australischem Gesetz muss Qantas zu mindestens 51 Prozent in australischem Besitz bleiben.

Aus Gründen der nationalen Sicherheit muss die Airline australisch bleiben, selbst wenn es zu einer Fusion mit British Airways kommen sollte. Dies teilte Verkehrsminister Anthony Albanese heute mit. Albanese versteht die Notwendigkeit der Zusammenarbeit der Airlines in diesen Zeiten, weist aber darauf hin, dass sich die Interessen der Industrie mit den Nationalen Interessen die Waage halten müssen. Dies sei auch wichtig in Bezug auf internationale Flugdienst Vereinbarungen, welche für gewöhnlich zwischen Ländern, nicht zwischen Airlines geschlossen werden. Beispielsweise habe die Qantas nur eine Anfluggenehmigung in Japan, wenn sie zu mindestens 51 Prozent in australischem Besitz sei.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top