Erstellt am: 07.02.2008, Autor: rk

Primaris will eine neue All-Business Class Airline aufbauen

 

Primaris Airlines und Americasia Holdings Limited haben eine erste Finanzierungsrunde über 100 Millionen US Dollar aufgelegt. Primaris will Nur-Business Class Flüge zwischen der West- und Ostküste anbieten.

 
Seit vier Jahren biete Primaris Airlines mit Boeing 757 Flugzeugen Bedarfsflüge an. Die Unternehmung aus Las Vegas, Nevada und Scotsdale, Arizona flog für Kunden aus den USA, Kasachstan, Nigeria, China, Indien, Pakistan, Peru, Polen, Venezuela und Hawaii. Laut CEO konnte die Airline mit diesen Charterflügen grosse Erfahrung im Langstreckengeschäft sammeln.

Genaue Marktabklärungen ergaben den Bedarf für eine All-Business-Class Airline zwischen Destinationen an der West- und Ostküste Nordamerikas, auch Flüge in die Pazifikregion würden laut Geschäftsleitung von Primaris über ein grosses Potential verfügen. Die Flugzeuge würden mit neusten Kommunikationseinrichtungen ausgerüstet werden, damit die Geschäftskunden wie im eigenen Büro arbeiten können. Für die Geldbeschaffung konnte eine Tochtergesellschaft der französischen Credit Agricole S.A. gewonnen werden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top