Erstellt am: 05.03.2019, Autor: ps

Piper liefert mehr Flugzeuge aus

Piper M600

Piper M600 (Foto: Piper Aircraft)

Piper Aircraft hat im Geschäftsjahr 2018 die Produktion erneut steigern können, das Unternehmen profitiert von einem guten Markt für Schul- und schnelle Reiseflugzeuge.

Neben den Schulflugzeugen verkauften sich auch die schnellen Turboprop Reiseflugzeuge M500 und M600 gut. Von dem Paradepferd M600 konnte Piper im Berichtsjahr 2018 insgesamt 38 Flugzeuge ausliefern, von der M500 waren es noch 18 Einheiten und die Kolbenmotorvariante M350 brachte es auf 20 Flugzeuge.

Bei den einmotorigen Schul- und Reiseflugzeugen verkaufte sich die Piper Archer am besten, 107 Piper Archer III konnten im Geschäftsjahr 2018 gebaut werden. Die Piper Arrow brachte es auf sieben Auslieferungen. Bei den zweimotorigen konnte Piper zwei Seneca V und 37 Seminole an ihre Kunden übergeben, die Seminole wird hauptsächlich für die Pilotenschulung verwendet.

Piper Aircraft konnte im Berichtsjahr 2018 insgesamt 229 Flugzeuge bauen, das waren 48 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz konnte um 36 Prozent auf 263 Millionen US Dollar gesteigert werden. Die Auftragslage sieht ebenfalls gut aus, es stehen knapp 700 Flugzeuge in den Auftragsbüchern von Piper. Der Flugzeugbauer aus Vero Beach in Florida beschäftigt heute wieder mehr als 1000 Mitarbeiter.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top