Erstellt am: 02.03.2008, Autor: rk

Piloten werden sich nicht einig

Knackpunkt des Fusionsplanes zwischen Delta Airlines und Northwest Airlines sind die Senjoritätslisten der Pilotenkorps.

 
Falls sich die Piloten der beiden Fluggesellschaften doch noch einigen, würde die grösste Fluggesellschaft entstehen. Anfangs Februar sah alles noch gut aus, die Geschäftsleitungen waren sich über die heikelsten Punkte, die eine Fusion zweier Unternehmungen dieser Grösse aufgeben, einig.
Die Geschäftführer von Delta und Northwest gaben den Ball an die beiden Pilotenverbände weiter, denn ohne ihre Unterstützung scheint den Führungskräften das Merger Risiko zu gross zu sein.
Den beiden Pilotengewerkschaften wurde der Zusammenschlussplan mit einem zwei Milliarden schweren Finanzpaket schmackhaft gemacht, zudem wurde einem Pilotenvertreter ein Verwaltungsratssitz zugesichert. Dieses Angebot nahmen die beiden Gewerkschaften rasch an.
Die Fusion scheint jedoch immer noch in weiter Ferne, die beiden Pilotenverbände können sich nicht einig werden, wie ihre Betriebsinternen Senjoritätslisten zusammengeführt werden könnten. Eine Senjoritätsliste regelt die Entlassungsmodalitäten, gibt den Dienstältesten Piloten das Recht auf der grössten Maschine fliegen zu dürfen und regelt die Entlöhnung nach Dienstalter und Funktion innerhalb der Airline.
 
Die Geschäftsleitungen beider Airlines haben sich letzte Woche brieflich an ihre Angestellten gewandt und die Problematik erläutert. Falls sich die beiden Pilotengewerkschaften nicht einig würden, werde es keinen Plan B geben, dann würde die Fusion aufs Eis gelegt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top