Erstellt am: 06.04.2020, Autor: ps

Passagierzahlen brechen bei Ryanair ein

Ryanair, Boeing 737-800

Ryanair, Boeing 737-800 (Foto: Ryanair)

Bei Ryanair sind im März 2020 die Passagierzahlen eingebrochen, Grund dafür ist die Corona Krise.

Im März 2020 konnte Ryanair insgesamt 5,5 Millionen Passagiere an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das waren halb so viele wie im März 2019. Dieser Einbruch von 48 Prozent ist durch die Corona Krise zu erklären, Ryanair musste ab Mitte März den Flugbetrieb auf ein absolutes Minimum einstellen.

Der internationale Flugbetrieb kam wegen des Coronavirus während den letzten zwei Monaten fast gänzlich zum Erliegen, so leidet auch der weltweit zweitgrößten Low Cost Carrier Ryanair stark darunter. Ryanair sah sich Mitte März gezwungen, 80 Prozent ihrer 470 Boeing 737 am Boden zu halten. Seit dem 24. März hat Ryanair fast den ganzen Flugbetrieb eingestellt. Rückholflüge fanden noch statt und ein Minimalangebot zwischen Großbritannien und Irland wird momentan noch angeboten.

Im März flogen mit Ryanair und Laud zusammen 5,7 Millionen Passagiere, im Vorjahresmärz waren es noch 10,9 Millionen Fluggäste. Die Auslastung der Flugzeuge lag immer noch bei hohen 91 Prozent, das waren 5 Prozentpunkte tiefer als ein Jahr zuvor.

Rollend über die letzten zwölf Monate gerechnet flogen mit Ryanair und Lauda insgesamt 143,1 Millionen Passagiere, das waren vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top