Erstellt am: 30.04.2020, Autor: ps

Passagiereinbruch bei Hawaiian

Hawaiian Airbus A330

Hawaiian Airbus A330 (Foto: Hawaiian)

Im Berichtsmonat März 2020 flogen mit Hawaiian Airlines 542,456 Tausend Passagiere, das entspricht einem Corona bedingten Einbruch von 45,4 Prozent.

Die Fluggesellschaft aus Hawaii verzeichnete im März ein Nachfrageminus von 40,9 Prozent auf 851,022 Millionen Passagiermeilen. Verglichen mit dem März 2019 hat Hawaiian Airlines ihr Angebot um 11,9 Prozent auf 1,467 Milliarden Sitzplatzmeilen abgebaut. Der Sitzladefaktor hat sich um 28,4 Prozentpunkte auf 58,0 Prozent verschlechtert.

In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres konnte Hawaiian 2,362 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das entspricht einem Rückgang von 16,3 Prozent. Die durchschnittliche Auslastung lag bei 74,6 Prozent und ging somit um 10,5 Prozentpunkte zurück.

Hawaiian Airlines wurde 1929 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Honolulu auf Hawaii. Hawaiian betreibt ab dem Honolulu International Airport das größte Streckennetz von und nach Hawaii, die Fluggesellschaft beschäftigt rund 7.400 Mitarbeiter und hat eine Flottenstärke von siebzehn Airbus A321neo, 24 Airbus A330-200 und zwanzig Boeing 717-200.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top