Erstellt am: 21.04.2020, Autor: ps

Passagiereinbruch bei Air France

Air France Boeing 777-300ER

Air France und die Regional Tochter HOP! konnten im März 2020 zusammen 1,795 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das entspricht einem Minus von 58,8 Prozent.

Der Einbruch der Passagierzahlen bei Air France ist durch die Corona Pandemie zu erklären, wie bei allen Airlines in der westlichen Welt sind die Passagierzahlen auch bei Air France krisenbedingt eingebrochen. Dieser Effekt hat im Februar bereits bei den chinesischen Airlines stattgefunden, die übrigen Fluggesellschaften in Asien haben auch im Februar ebenfalls unter diesem Einbruch gelitten.

Die Kapazität wurde bei Air France im März 2020 um 37 Prozent auf 9,084 Milliarden Sitzplatzkilometer abgebaut, während die Nachfrage um 52,5 Prozent auf 5,931 Milliarden Sitzplatzkilometer eingebrochen ist. Die Auslastung hat sich um 21,3 Prozentpunkte auf 65,3 Prozent verschlechtert.

Im ersten Quartal 2020 transportierte Air France zusammen mit HOP! insgesamt 9,486 Millionen Passagiere ein Jahr zuvor waren es noch 12,006 Millionen Fluggäste, das entspricht einem Einbruch von 21,0 Prozent.

Air France ist zusammen mit KLM in der Air France KLM Group zusammengeschlossen und gibt die Verkehrszahlen ebenfalls als Gruppe bekannt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top