Erstellt am: 05.02.2009, Autor: psen

Olympics Übernahme fehlgeschlagen

Olympic Airlines

Griechenlands Regierung meldet, die Ausschreibung der Olympic Airlines sei erfolglos gewesen und wendet sich nun direkt an die griechische Geschäftswelt.
Entwicklungsminister Costis Hatzidakis sagte, die Resonanz auf die ausgeschriebene Airline sei nicht wie erwartet ausgefallen. Sie erklärte die Ausschreibung für ungültig und wolle nun auf anderen Wegen versuchen, die Airline zu verkaufen. Dazu werde sie der griechischen Geschäftswelt ein offenes Angebot unterbreiten. Die Gewerkschaften der Airline sehen in diesem Misserfolg ihre Unzufriedenheit mit der Arbeit der Besitzerin der Airline bestätigt. Das Finanzministerium berichtete, SkyOne und Chrysler Aviation hätten ihre Offerten für den Teil des Flugbetriebs unterbreitet, während Swissport als einzige für die Unterhaltsabteilung geboten habe. Alle Angebote seien jedoch zu tief ausgefallen, so die Regierung. Den höchsten Preis wollte SkyOne zahlen, 24,5 Millionen Euro. Dies ist jedoch nur die Hälfte von dem, was die griechische Regierung als Mindestpreis angesetzt hatte.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top