Erstellt am: 04.12.2008, Autor: ncar

Okay steckt in Krise und fliegt einen Monat lang nicht

CR SpotitDie in Tianjin beheimatete Okay Airways wird ihre Tore für einen Monat schliessen.

Der Grund dafür liegt in einem Streit zwischen dem Management und dem Hauptanteilseigner Juneyao Group. Letztere meldete der Behörde, die Sicherheit von Okay sei nicht mehr garantiert. Die Behörde ordnete die Einstellung der Flüge ab Mitte Dezember an und führt Prüfungen in dem Betrieb durch.

Okay wird in diesem Jahr Gewinn im Frachtbetrieb machen, der Passagierverkehr trägt im schrumpfenden chinesischen Markt aber Verluste ein. Okay wollte eigentlich einen dritten Anteilseigner an Bord holen, doch Juneyao durchkreuzte den Plan und will Okay mit ihrer Tochter Juneyao Airlines fusionieren.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top