Erstellt am: 07.12.2008, Autor: psen

Okay Airways stellt Betrieb ein

CR Boeing

Chinas älteste Privatfluggesellschaft Okay Airways musste gestern vorzeitig ihre Geschäfte einstellen.

Zwei Flughäfen in Zhuhai und Sanya weigerten sich, die Machinen auf Kredit aufzutanken und zwangen Okay Airways dazu, ihre Flugzeuge früher als erwartet am Boden lassen zu müssen. Ursprünglich sollten die Passagierflüge am 15. Dezember eingestellt werden. Die Airline, eine Partnerin der FedEx Corp., will nur die Cargoflüge beibehalten. Die täglichen Verluste werden immer grösser, dennoch will Okay Airways keinen der 800 Angestellten entlassen, denn sie versucht, den Flugbetrieb vor Januar wieder aufzunehmen. Die Airline bedient mehr als 20 Inlanddestinationen mit elf Flugzeugen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top