Erstellt am: 16.03.2022, Autor: rk

Norse Atlantic Airways verschiebt Start

Norse Atlantic Airways Boeing 787 Dreamliner

Norse Atlantic Airways Boeing 787 Dreamliner (Foto: Norse Atlantic Airways)

Norse Atlantic Airways hat am 15. März 2022 bekannt gegeben, dass der Start des Flugbetriebs auf Juni verschoben werde.

Die neue Low-Cost-Airline (LCC) aus Norwegen verfügt seit Ende Dezember 2021 die Flugbetriebsgenehmigung und wollte in diesem Frühling ab Oslo an den Start gehen. Die aktuelle Marktsituation mit einem Krieg in der Ukraine und den ansteigenden Treibstoffpreisen führe zu einer Unsicherheit bei der Reisenachfrage, der Ticketverkauf werde daher erst im April starten und die ersten Langstreckendestinationen sollen ab Juni angesteuert werden, teilt die Geschäftsleitung des Newcomers mit. Ursprünglich wollte Norse Atlantic Airways bereits im Frühjahr abheben.

Norse Atlantic Airways plant den Flugbetrieb mit bis zu 15 Boeing 787 Dreamliner, momentan würden der Airline bereits neun Maschinen zur Verfügung stehen. Falls der Start ab Oslo gelingt, will die Fluggesellschaft auch ab London Gatwick Langstreckendestinationen anfliegen. In London Gatwick konnte sich die Fluggesellschaft bereits lukrative Slots sichern.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top