Erstellt am: 21.08.2009, Autor: rk

Neuer Hoffnungsträger macht Pause

Jet Republic

Jet Republic gab gestern bekannt, dass sie den Geschäftsbetrieb in Portugal vorläufig einstelle, da sie die bestellten Jets bei Bombardier nicht bezahlen kann.

Hoffnungsvoll und mit einer Rekordbestellung von 110 Learjet 60XR hat der neue Business Jet Betreiber aus Portugal im Herbst 2008 angefangen. Das Konzept wurde von Net Jets übernommen, nur besser sollte es werden. Jetzt, nach zwölf Monaten harter Aufbauzeit, gibt das Team von Jonathan Breeze, einem ehemaligen Royal Air Force Pilot und ehemaliger Mitarbeiter bei Net Jets Europa, scheinbar auf. Die Unternehmung hat es nicht geschafft die Finanzierung für die ersten Learjet 60XR von Bombardier auf die Beine zu stellen. Bombardier hat gestern den 1,5 Milliarden Auftrag von Jet Republic storniert, aufgrund von dieser Aktion gab Jet Republic bekannt, dass sie den Geschäftbetrieb vorläufig sistiere und Zeit gewinnen wollen, um neue Ideen zu entwickeln. Bei Jet Republic waren 84 Leute unter Vertrag.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Talsohle in den USA noch nicht erreicht. Cessna SkyCatcher bald zugelassen. Saudi Arabien kauft weitere Airbus Tanker. F-35, zweites Triebwerk darf weiterentwickelt werden. Grossbestellung für den Eurofighter Typhoon.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top