Erstellt am: 02.04.2019, Autor: ps

Neue airBaltic Linie ab Stuttgart

Air Baltic Bombardier CS300

Air Baltic Bombardier CS300 (Foto: Bombardier)

Am Sonntag, den 31. März eröffnete die lettische Airline airBaltic mit der Route Stuttgart-Riga ihre neunte deutsche Direktverbindung in die baltischen Staaten.

Bis zu vier Mal wöchentlich können Passagiere ab dem Flughafen Stuttgart in die lettische Hauptstadt Riga fliegen. Mit dem weiteren Streckenausbau treibt airBaltic ihr nachhaltiges Wachstum in Deutschland voran.

Martin Gauss, CEO von airBaltic, erläutert die Bedeutung des deutschen Marktes für die Airline: „Deutschland ist ein wichtiger Markt für uns, sowohl im Tourismus-Bereich als auch im Geschäftsreisesegment. Riga ist nicht nur eine beliebte Tourismusdestination für deutsche Urlauber, sondern auch das wichtigste Wirtschaftszentrum im baltischen Raum. Darüber hinaus bieten wir mit Riga einen bedeutenden Hub für Verbindungen ins Baltikum sowie nach Ost-Europa, Russland oder den Nahen Osten.“

„Wir freuen uns außerordentlich, airBaltic als neuen Carrier in Stuttgart zu begrüßen“, so Dr. Arina Freitag, Geschäftsführerin am Flughafen Stuttgart. „Riga ist eine großartige Ergänzung unseres Streckennetzes, zudem bietet airBaltic höchst komfortable Anschlussflüge unter anderem in das gesamte Baltikum. Mit den vier wöchentlichen Verbindungen schafft airBaltic den wechselseitigen Zugang zu zwei wirtschaftlich sehr dynamischen Standorten.“

Insgesamt verbindet airBaltic sechs deutsche Städte mit dem Baltikum: Neben Stuttgart fliegt die Airline ab Riga nach Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf und Frankfurt. Darüber hinaus bietet airBaltic die Routen Tallinn-Berlin sowie Vilnius-Berlin und Vilnius-München an. Am meisten nachgefragt sind die Strecken Riga-Hamburg, Riga-München und Riga-Berlin. Außerdem schätzen Reisende aus Deutschland die Anschlussmöglichkeiten ab Riga zu allen Destinationen des Streckennetzes von airBaltic in Europa, Russland, den GUS-Staaten und im Nahen Osten. Nahezu jeder dritte Passagier nach oder von Deutschland kommend, nutzt die Verbindung über Riga, um weiterzureisen. Zu den beliebtesten Destinationen ab Deutschland gehören unter anderem Tallinn, Vilnius, Helsinki, Stockholm, Moskau, St. Petersburg und Kiew.

Im vergangenen Jahr hat die lettische Fluggesellschaft insgesamt 484.344 Passagiere von und nach Deutschland befördert. Das sind 12 Prozent mehr Fluggäste als im Jahr 2017, die das weitreichende Streckennetz von airBaltic nutzten. Gleichzeitig wurde die Sitzplatzkapazität im letzten Jahr um 14 Prozent gesteigert. Für 2019 plant airBaltic bei Flügen von und nach Deutschland ihr Sitzplatzangebot um 20 Prozent zu erhöhen.

airBaltic bedient über 70 Destinationen von Riga, Tallinn und Vilnius. Insgesamt eröffnet airBaltic dieses Jahr acht neue Direktflüge. Ab Riga fliegt die lettische Fluggesellschaft nach Stuttgart, Dublin, Lviv, Kos und Menorca. Neu ab Tallinn sind die Routen nach Malaga, Brüssel und Kopenhagen.

Air Baltic

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top