Erstellt am: 23.10.2009, Autor: rk

Neue Strecken ab Hamburg

CR Hamburg Airport

Ob Strand oder Schnee, ob Stadt oder Land, ob nah oder fern – der neue Winterflugplan von Hamburg Airport, gültig vom 25. Oktober 2009 bis zum 27. März 2010, ist vielfältig.

13 neue Strecken bieten die Airlines ihren Hamburger Passagieren: Frankfurt und Innsbruck mit Air Berlin, Salzburg, Klagenfurt und Köln/Bonn mit Germanwings, London-Gatwick mit easyJet, Agadir und La Palma mit Condor, Larnaca auf Zypern mit Eurocypria und Condor, die ägyptischen Reiseziele Hurghada und Marsa Alam mit Hamburg International sowie Istanbul (Flughafen Sabiha Gökcen) mit Sun Express. Die neuen Strecken am Hamburg Airport stärken vor allem das Segment des preiswerten Fliegens. In der Wintersaison wird Hamburg Airport durchschnittlich rund 2.500 Starts und Landungen pro Woche zählen.
 
Günstig in den Winterurlaub
Vom Flugzeug direkt auf die Skipiste geht es mit den neuen Strecken nach Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt. Ob sportliche Höchstleistungen oder eine romantische Schlittenfahrt – die Bergwelten Österreichs sind bei den Norddeutschen beliebt. Innsbruck ist neu im Hamburger Flugplan von Air Berlin. Dreimal pro Woche startet Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft ab Anfang Dezember in die Hauptstadt Tirols. Täglich außer sonntags startet transavia.com ebenfalls wieder nach Innsbruck. Schon ab 34 Euro inklusive Steuern und Gebühren schickt die Tochter der Air France-KLM alle Norddeutschen auf die Piste. Germanwings hebt ab dem 25. Oktober nach Salzburg und Klagenfurt ab, beide Ziele bieten sich als Tor für ausgelassene Winterfreuden an. Nach Salzburg starten die modernen Maschinen vom Typ Airbus A319 fünfmal pro Woche, nach Klagenfurt immer dienstags, donnerstags und samstags.
 
Mehr Auswahl für Städtetouren
Zum Städtetrip lädt der Low-Cost-Carrier easyJet seine Passagiere ein. Ab dem 2. Februar geht es bis zu zweimal täglich nach London-Gatwick. Die Strecke ist komplett neu im Hamburger Flugplan und wird von keiner weiteren Fluggesellschaft angeflogen. Die Ticketpreise, die bei 24,99 Euro inklusive Steuern und Gebühren beginnen, lassen noch ein paar Pfund fürs Reiseportemonnaie übrig, zum Beispiel für den Besuch des Tower of London, Buckingham Palace oder London Eye.
Innerdeutsch sind zwei zusätzliche Strecken nach Frankfurt und Köln/Bonn im Winterflugplan von Hamburg Airport. Nach Frankfurt geht es mit Air Berlin ab 29 Euro für den einfachen Flug inklusive Steuern, Gebühren und Meilen. Die Maschinen vom Typ Boeing 737-800 mit 186 Sitzplätzen kommen montags bis freitags fünf- bis sechsmal pro Tag auf dieser Strecke zum Einsatz, am Samstag einmal und am Sonntag zweimal. Die Flugzeiten sind auf Geschäftsreisende abgestimmt. Aufgrund der Vielzahl an Flügen gibt es auch eine große Auswahl für Urlauber. Köln/Bonn ist fünfmal täglich neu im Programm von Germanwings. In der Rheinmetropole locken im Winter nicht nur der Karneval, sondern auch das Konzert von Pink, das echte Kölsch oder der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom. Die Flugpreise starten ab 19,99 Euro inklusive Steuern und Gebühren für die einfache Strecke.
Passagiere, die es lieber wärmer mögen, sollten die neue Strecke nach Istanbul mit Sun Express testen. Jeweils dienstags und samstags fliegt die türkische Airline in die Metropole am Bosporus.
 
Sommer, Sonne und Strand auch im Winter
Wer Schnee gegen Strand und Bürostuhl gegen Liegestuhl tauschen möchte, hat im Winterflugplan von Hamburg Airport jetzt mehr Auswahl. Neu geht es mit Condor ab Anfang November nach Agadir, La Palma und Larnaca auf Zypern. Agadir wird dienstags, La Palma samstags und Larnaca montags angeflogen. Agadir ist komplett neu im Hamburger Flugplan und wird von keiner weiteren Fluggesellschaft angeflogen. Ein über das ganze Jahr mildes Klima verspricht die drittgrößte Mittelmeerinsel Zypern, die auch Eurocypria donnerstags um 22.50 Uhr neu anfliegt. Eurocypria ist eine neue Fluggesellschaft am Hamburg Airport. Die ägyptischen Reiseziele Hurghada und Marsa Alam fliegt Hamburg International zum Start des Winterflugplans je einmal wöchentlich an. Marsa Alam wird von keiner anderen Fluggesellschaft am Hamburg Airport angeflogen.
 
Weitere Neuigkeiten im Winterflugplan
Air Berlin übernimmt ab dem 25. Oktober die Städtestrecken von TUIfly. Die Flüge nach Köln/Bonn, Memmingen, Salzburg und Klagenfurt gehen in den Air-Berlin-Streckenplan über und werden teilweise um weitere Frequenzen erhöht. Die Strecken werden fortan unter einer Air-Berlin-Flugnummer geführt und zum gewohnten Preis von Air Berlin ab 29 Euro oneway inklusive Steuern, Gebühren und Meilen angeboten. Zum Sommer 2010 stockt Air Berlin das Streckennetz ab Hamburg durch die Übernahme zusätzlicher TUIfly-Strecken noch um weitere Ziele auf, die touristischen Strecken bleiben jedoch bei TUIfly.
Die Deutsche Lufthansa erhöht die Frequenzen nach Frankfurt von 13-mal auf 15-mal pro Tag. Deutschlands größte Fluggesellschaft gibt die Strecke nach Brüssel zum Winterfluplan und nach Amsterdam zum Sommer auf, dafür erhöht Brussels Airlines ihre Frequenzen nach Brüssel auf bis zu vier Flüge täglich.
Czech Airlines startet jetzt montags bis freitags auch um 7.00 Uhr nach Prag. So können über das Drehkreuz der Fluggesellschaft zusätzliche Verbindungen nach Osteuropa erreicht werden.
Cirrus Airlines stellt die Flüge nach Saarbrücken ein, dafür fliegt Luxair die Strecke weiterhin und stockt die Frequenz um einen zusätzlichen Flug werktags auf.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top