Erstellt am: 09.03.2017, Autor: js

NIKI präsentiert attraktive Ferienziele

Fly Niki Airbus A320

Fly Niki Airbus A320 (Foto: Niki)

Die Fluggesellschaft NIKI übernimmt ab dem 26. März 2017 alle Flüge zu Feriendestinationen in Südeuropa von airberlin.

Im Sommerflugplan 2017 bietet der Ferienflieger Nummer eins die beliebtesten Urlaubsdestinationen in Europa ab vielen deutschen Städten, Österreich und der Schweiz an. Der Schwerpunkt liegt auf Mallorca sowie auf den spanischen und griechischen Inseln. Das gesamte NIKI Angebot kann wie gewohnt über airberlin.com oder flyniki.com gebucht werden.

Bis zu fünf Mal täglich geht es für NIKI Fluggäste ab Düsseldorf, Köln, Berlin, München, Stuttgart, Hamburg und Frankfurt nach Palma de Mallorca. Zu den weiteren deutschen Abflughäfen gehören Nürnberg, Leipzig, Hannover, Paderborn, Karlsruhe, Saarbrücken und Münster. Ab Wien und Salzburg fliegt NIKI täglich nach Palma, ab Innsbruck und Graz zwei Mal pro Woche. Drei Mal pro Tag startet die Airline ab Zürich und Basel nach Palma. Insgesamt bietet NIKI zur Hauptreisezeit bis zu 658 wöchentliche Flüge von und nach Mallorca an.

Mit den Kanarischen Inseln im Programm ist NIKI der ideale Partner für den perfekten Strandurlaub. Neben Teneriffa und Gran Canaria werden Fuerteventura, Lanzarote sowie La Palma von NIKI angeflogen. 

Wer lieber das spanische Festland entdecken möchte, fliegt mit NIKI nach Malaga oder Alicante. Auch Portugal ist ein sehr beliebtes Ferienziel und bietet nicht nur ein angenehmes Klima sondern auch zahlreiche Traumstrände an der Atlantikküste. NIKI fliegt ab Deutschland, Österreich und der Schweiz nonstop an die Algarve nach Faro sowie auf die Insel Madeira. Ab Düsseldorf stehen auch Nonstop-Flüge nach Ponta Delgada auf den Azoren zur Verfügung.

Ein extravagantes Nachtleben mit Live-Sets der besten DJs der Welt  – dafür steht die Partyinsel Ibiza. NIKI verbindet die angesagte spanische Insel im Sommer 2017 mit insgesamt sechs deutschen Städten sowie der österreichischen Hauptstadt Wien ebenso wie Zürich und Basel.

Liebhaber der mediterranen griechischen Küche können gleich zwischen zahlreichen Destinationen in Hellas wählen. NIKI fliegt aus Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt zu den griechischen Inseln Rhodos, Kos, Kreta oder Korfu. Aus Deutschland geht es auch nonstop nach Thessaloniki und nach Samos. Ab Wien stehen darüber hinaus mehrmals wöchentlich Verbindungen zu zwei Zielen auf Kreta sowie nach Karpathos, Santorin, Kalamata, Preveza und Zakynthos zur Verfügung. Aus der Schweiz startet NIKI nonstop nach Samos und Zakynthos.

Weitere NIKI Ziele ab Österreich sind Larnaka auf Zypern, die kroatische Hafenstadt Dubrovnik und Catania auf Sizilien.

Aus der Schweiz fliegt NIKI darüber hinaus nach Brindisi und Lamezia Therme in Süditalien.

In Deutschland wird das NIKI Flugprogramm mit Verbindungen ab Köln, Stuttgart, Nürnberg und München nach Malta abgerundet.

Das gesamte Flugangebot von airberlin und NIKI für den Sommer 2017 ist wie gewohnt auf airberlin.com als auch auf flyniki.com buchbar.

Unter dem folgenden Link ist eine detaillierte Übersicht der Nonstop-Verbindungen von airberlin, NIKI und Partner-Airlines ab Deutschland, Österreich und der Schweiz hinterlegt. Verbindungen zu Langstreckenzielen, zum Beispiel in die USA und europäischen Städtezielen sind weiterhin ab vielen Abflughäfen in der DACH-Region über die Drehkreuze Berlin und Düsseldorf buchbar.

Alle Flüge von NIKI & airberlin sind wie gewohnt auf airberlin.com ebenso wie auf flyniki.com buchbar. Auch nach der Neustrukturierung der Unternehmen behält der gemeinsame Flugplan weiterhin seine Gültigkeit. Bis zur behördlichen Genehmigung des neuen Gemeinschaftsunternehmens kann weiterhin bei beiden Airlines gebucht werden.

airberlin

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top