Erstellt am: 07.03.2017, Autor: ps

Mitsubishi MRJ absolviert weitere Tests

Mitsubishi MRJ FTA-4 startet in Rockford, Ill

Mitsubishi MRJ FTA-4 startet in Rockford, Illinois für die Vereisungstests (Foto: Mitsubishi Aircraft)

Laut Mitsubishi startete der MRJ Mitte Februar mit ersten Flügen unter bekannten Vereisungsbedingungen, diese Flüge wurden mit dem Flight Test Aircraft 4 (FTA 4) gemacht.

Zu diesem Zweck wurde FTA 4 am 13. Februar 2017 von Moses Lake im Bundesstaat Washington zum Rockford international Airport in Chicago, Illinois überflogen. Nach den ersten Testflügen unter natürlichen Vereisungsbedingungen wurde das Flugzeug am 26. Februar 2017 zur Eglin Air Force Base in Florida überflogen, hier steht die Erprobung im McKinley Klimalabor an.

In dem McKinley Climatic Laboratory können mithilfe einer gross dimensionierten Klimaanlage extreme Wetterbedingungen simuliert werden.

Die Teilsysteme des MRJ müssen in dieser simulierten Umgebung zeigen, dass sie auch unter extremen Kältewerten zuverlässig arbeiten. Die Zelle wird während einiger Stunden auf eine Temperatur von minus 43 Grad abgekühlt und dann wieder in Betrieb genommen. Bei diesem Test muss der MRJ bestätigen, dass die Elektrischen Systeme, die Klimaanlage und die Hydraulik nach längerer Standzeit bei sibirischer Kälte wieder in Betrieb genommen werden können.

Auch die Tests bei hohen, tropischen Temperaturen können im McKinley Climatic Laboratory Hangar durchgeführt werden. Bei diesen Testreihen werden Temperaturen von bis zu 46 Grad Plus und hoher Luftfeuchtigkeit simuliert.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top