Erstellt am: 18.02.2009, Autor: rk

Mit der Boeing 777 von München nach Chicago

Boeing 777 United Airlines

Zum Start des neuen Sommerflugplans 2009 erweitert United Airlines die Passagierkapazität auf der Strecke München – Chicago.

Ab Ende März wird die Boeing 767-300, die die Verbindung zwischen München und der Stadt am Lake Michigan derzeit einmal täglich nonstop bedient, durch die wesentlich größere Boeing 777 ersetzt. Dies ist ein zusätzlicher Beweis dafür, dass United Airlines das Flugangebot zwischen Deutschland und den USA trotz unabwägbarer Wirtschaftsrisiken nicht in der Fläche reduziert, sondern den Marktanforderungen entsprechend punktuell ausbaut.

Änderungen gab es in der bayerischen Metropole auch am Boden. Der Check-in Bereich von United Airlines am Münchner Flughafen ist innerhalb des Terminals 2 von der vierten auf die dritte Ebene umgezogen, da dort United mehr Counter zur Verfügung stehen. Passagiere können ab sofort an den Schaltern 320 bis 326 bequem einchecken, unterteilt in die verschiedenen Klassen First/Business und Economy. In Kürze wird dort zusätzlich Check-In am Automaten angeboten. Der Umzug im Terminal 2 erfolgte insbesondere vor dem Hintergrund des erwarteten größeren Passagiervolumens durch den Einsatz der Triple Seven auf der Strecke München-Chicago.

Link: United Airlines

Link: Wochenschau

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top