Erstellt am: 26.09.2021, Autor: ps

Mit Corendon von Saarbrücken nach Hurghada

Corendon Airlines Boeing 737 MAX 8

Corendon Airlines Boeing 737 MAX 8 (Foto: Corendon)

Der Flughafen Saarbrücken kann sich über einen weiteren Corendon Flug freuen, die Airline verbindet ab anfangs Oktober Saarbrücken mit Hurghada.

Ab dem 5. Oktober 2021 geht es ab dem Flughafen Saarbrücken (SCN) einmal wöchentlich ans Rote Meer. Dann nimmt Corendon Airlines immer dienstags die schon länger geplante Verbindung ins ägyptische Hurghada auf. Pauschalreisen von allen renommierten Reiseveranstaltern sind schon jetzt im Verkauf, die Buchungsmöglichkeit für Nur-Flug ist ebenfalls freigeschaltet, teilt der Airport Saarbrücken mit.

„Die neue Flugstrecke ans Rote Meer bringt wieder mehr Schubkraft an den SCN: Hurghada wird ganzjährig angeflogen, so dass wir auch im Winter eine gute Adresse sind für Menschen, die in die Sonne reisen möchten. Gleichzeitig sichern wir mit den Winterflugzielen Arbeitsplätze am Standort“, so Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke, der Aufsichtsratsvorsitzende des Flughafens Saarbrücken.Dies umso mehr, als Corendon Airlines neben Antalya im kommenden Winter auch die Atlantikinseln Gran Canaria und Fuerteventura anfliegen wird. Damit stehen erstmals drei Winterziele auf dem Flugplan des SCN.

Die 2004 gegründete Corendon Airlines ist eine internationale Charterfluggesellschaft mit Sitz in der Türkei und Malta. Seit dem 3. Juli fliegt sie vom SCN aus schon zweimal wöchentlich nach Antalya und einmal wöchentlich nach Heraklion.

Flughafen Saarbrücken

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top