Erstellt am: 14.09.2020, Autor: ps

Mit Air Astana von Frankfurt nach Almaty

Air Astana Airbus A321neo

Air Astana Airbus A321neo

Air Astana nimmt ab dem 2. Oktober 2020 erstmals Nonstopflüge von Frankfurt nach Almaty auf und bietet damit acht Flüge pro Woche von der Mainmetropole nach Kasachstan an.

Gestartet wird mit zwei Flügen pro Woche, ab dem 26. Oktober 2020 wird die Verbindung dann dreimal wöchentlich – immer montags, mittwochs und freitags – durchgeführt. Auf der Strecke wird ein neuer Airbus A321LR eingesetzt. Die frühe Ankunft in Frankfurt ermöglicht komfortable Umsteigeverbindungen zu anderen Zielen in Europa oder Nordamerika, die vom Codeshare-Partner Lufthansa ebenfalls von Terminal 1 angeboten werden.

Der neue Service nach Almaty folgt auf die Wiederaufnahme der Nonstopflüge zwischen Frankfurt und Nur-Sultan im August 2020. Die Verbindung nach Nur-Sultan wird im Oktober fünfmal pro Woche und ab 25. Oktober 2020 viermal wöchentlich (dienstags, donnerstags, samstags und sonntags) durchgeführt. Immer mittwochs besteht außerdem weiterhin die Möglichkeit, von der Mainmetropole nach Uralsk zu fliegen. Insgesamt offeriert Air Astana damit acht Flüge pro Woche von Frankfurt nach Kasachstan.

„Ich freue mich, dass wir unsere Flugverbindungen zwischen Deutschland und Kasachstan weiter ausbauen können. Mit unseren Partnerfluggesellschaften gewähren wir damit optimale Anschlussmöglichkeiten in Europa und nach Nordamerika“, sagte Richard Ledger, Vice President bei Air Astana.

Der Airbus A321LR bietet Passagieren einen besonderen Komfort mit einer großzügigen Anordnung der 166 Sitzplätze – 150 in der Economy Class und 16 in der Business Class. Die Business Class im A321LR verfügt über Flatbed-Sitze von Thompson Vantage, die sich zu einem fast zwei Meter langen Bett umfunktionieren lassen, sowie einem individuellen 16-Zoll-Bildschirm für das Inflight-Entertainment. Die von Recaro entworfenen Economy-Sitze bieten einen großzügigen Sitzabstand von über 80 Zentimetern. Die Sitzbreite beträgt 45 Zentimeter und Passagiere können sich für die Unterhaltung an Bord auf einen 10-Zoll-Monitor freuen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top