Erstellt am: 05.01.2010, Autor: psen

Mesa Air beantragt Gläubigerschutz

Mesa Air

Mesa Air Group Inc. Hat einen Antrag auf Chapter 11 gestellt und will ihr Geschäft restrukturieren.

Im November hatte United Airlines entschieden, nicht länger mit Mesa zusammenzuarbeiten. Mesa hatte 26 Regionaljets für United geflogen. Die Airline sagte, die go!-Mokulele Hawaiian Joint Venture sei vom Gläubigerschutz nicht betroffen und werde weiterhin das volle Pensum erfüllen. Auch die restlichen Betriebe sollen während dem Restrukturierungsprogramm normal weiterlaufen, Mesa erwartet die Bewilligung für fortlaufende Lohnzahlungen und Erfüllung der Codesharepflichten in den nächsten Tagen. Die Reorganisierung soll der Airline helfen, ihre überschüssigen Flugzeuge los zu werden. Vorsitzender und CEO Jonathan Ornstein sagte in einem Statement, die Airline verfüge über genügend Liquidität um sich während der Umbauphase über Wasser halten zu können.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Qantas übernimmt fünften Airbus A380. Bodenbildung im Internationalen Luftverkehr. Erstflug Boeing 787 Dreamliner.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top