Erstellt am: 20.02.2009, Autor: ncar

Mehr Flugunfälle, aber weniger Tote 2008

Cr AeroflotMehr als 500 Personen kamen 2008 bei Flugzeugabstürzen von in westlichen Ländern gebauten Flugzeugen ums Leben.

Das teilte Air Transport Association IATA mit. Das Total von 502 Todesopfern ist tiefer als 692 Personen, die 2007 starben. Die Anzahl Abstürze nahm aber leicht zu: Die Unfallrate betrug in der gesamten Branche gemessen in Flugzeugverlusten pro Millionen Flügen 0,81. 2007 lag die Rate bei 0,75. Unfälle, bei denen Ein Flugzeug die Startbahn verliess, machten einen Viertel der Unfälle 2008 aus. Bei dreissig Prozent der Unfälle hat ungenügendes Sicherheitsmanagement bei der Fluggesellschaft zu den Unfällen beigetragen.

In Afrika betrug die Unfallrate 2,12, im Nahen Osten und Nordafrika 1,89 und in Lateinamerika lag sie bei 2,55. Nordamerika mit einer Rate von 0,58, Europa mit 0,42 und Asien mit 0,58 schnitten besser ab als der weltweite Durchschnitt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top