Erstellt am: 17.06.2014, Autor: rk

MRJ Flügel wird mit Rumpf verheiratet

Mitsubishi, Mitsubishi Regional Jet MRJ, Wing Body Join

Beim Mitsubishi Regional Jet (MRJ) ist es einen grossen Schritt weiter gegangen, vor ein paar Tagen wurden die Tragflächen des Jets an den Rumpf montiert.

Die Endmontage des neuen Verkehrsflugzeuges von Mitsubishi findet im Fertigungswerk Komaki bei Nagoya statt. Hier entsteht der erste Prototyp des Mitsubishi Regional Jet, der für Nebenrouten gedacht ist. Nach dem verheiraten der Flügel mit dem Rumpf werden in einem nächsten Bauschritt die PW1200G Triebwerke an die Tragfläche gebaut.
Der MRJ Jet wurde ins Segment für 70 bis 110 Passagiere positioniert. Für das neue Verkehrsflugzeug konnte Mitsubishi bereits 165 Festaufträge und 160 Optionen entgegennehmen.

Der Mitsubishi Regional Jet MRJ hätte ursprünglich bereits im Verlauf des Jahres 2011 abheben sollen, der Jungfernflug musste wegen konstruktionstechnischer Probleme mehrmals verschoben werden, jetzt soll er im zweiten Quartal 2015 stattfinden. Die ersten Kundenflugzeuge sollen ab dem zweiten Quartal 2017 ausgeliefert werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top