Erstellt am: 22.07.2022, Autor: rk

München plant mit hoher Nachfrage

Eurowings Airbus A320 Take Off in München

Eurowings Airbus A320 Take Off in München (Foto: Flughafen München)

Der Flughafen München plant für die Sommerferien 2022 mit 40.000 Flügen und erreicht damit wieder Werte auf Vorkrisenniveau.

Am vergangenen Wochenende starteten in Bayern die Sommerferien. Für den Zeitraum vom 29. Juli bis einschließlich 12. September 2022 sind am Münchner Flughafen nach den bisher vorliegenden Anmeldungen der Airlines rund 40.000 Flüge geplant. Dies sind fast doppelt so viele Starts und Landungen wie in den Sommerferien des vergangenen Jahres. Während der Ferienzeit werden in München täglich bis zu 900 Flugzeuge starten und landen.

Angesichts des erhöhten Verkehrsaufkommens und der aktuellen Turbulenzen im europäischen Luftverkehr sollten die Passagiere einen Zeitpuffer einplanen und circa zweieinhalb Stunden vor Abflug im Terminal sein. Zum Ferienauftakt wird zusätzlich eingesetztes Personal in den Terminals den Fluggästen Hilfestellung zu allen Fragen rund um den Abfertigungsprozess geben.

Fluggästen steht ab München mittlerweile wieder ein attraktives Angebot zu insgesamt 200 Zielen in aller Welt zur Verfügung: Die Palette reicht von klassischen europäischen Feriendestinationen über Städtereisen zu großen Metropolen bis hin zu Fernreisen auf andere Kontinente. Mit 1.922 Starts gehen die meisten Abflüge in den Sommerferien nach Italien. Knapp dahinter folgt Spanien mit 1.778 Starts. Das am häufigsten angeflogene Urlaubsziel bleibt Palma de Mallorca (429 Abflüge). 1.175 Maschinen heben Richtung Griechenland ab. Nach Frankreich starten 1.133 Maschinen, in die Türkei stehen 1.073 Abflüge auf dem Programm. 411 Mal starten Maschinen nach Portugal.

Von München aus werden auch wieder zahlreiche Langstreckenziele angeboten. Insbesondere Destinationen in den USA werden häufig bedient: Reisenden stehen in den Sommerferien insgesamt 911 Abflüge zu 14 amerikanischen Zielen zur Auswahl. Weitere 184 Flüge führen zu drei kanadischen Destinationen. Insgesamt 92 Mal heben Flugzeuge nach Katar und 129 Mal zu den Vereinigten Arabischen Emiraten ab. 92 Abflüge werden auf der Route von München nach Bangkok angeboten. Weitere Nonstop-Dienste ab München führen zu Destinationen in Indien (53 Starts), Singapur (79), Südkorea (46) und im Oman (27).

FliegerWeb News Sendung 10. Juli 2022

Airbus A321XLR abgehoben

easyJet kauft weitere Airbus Jets

Zweite Beechcraft Denali in der Flugerprobung

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top