Erstellt am: 22.09.2009, Autor: rk

Lufthansa schult IFR Flugschüler in Rostock-Laage

CR Lufthansa, Cessna CJ1+

Die Pilot Training Network GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Lufthansa Flight Training GmbH, verlagert die Ausbildung ihrer Flugschüler für das IFR-Training nach Rostock-Laage.

Die Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH hat Grund zum Feiern: Nach intensiven und monatelangen Verhandlungen ist es dem Flughafenbetreiber gelungen, die Ausschreibung der Pilot Training Network (PTN), einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Lufthansa Flight Training GmbH, für den Standort in Mecklenburg-Vorpommern zu gewinnen. Dies ist die größte Ansiedlung eines Neukunden in Rostock-Laage seit jeher.
Nachwuchspiloten finden bei Pilot Training Network bald noch bessere Ausbildungsbedingungen vor. Ab 2010 werden die beiden unter dem Dach der Pilot Training Network vereinten Flugschulen FlightCrew Academy und InterCockpit den praktischen Teil der ATPL-Ausbildung zum Airline-Piloten in Rostock-Laage und Vero Beach (Florida, USA) statt wie bisher im kroatischen Zadar durchführen. Der zweite Teil der fliegerischen Ausbildung, die Instrumentenflugphase (IFR-Training), wird nach Deutschland verlagert. In Deutschland müssen alle kommerziellen Flüge mit Luftfahrzeugen über 14 Tonnen maximal zulässiger Startmasse (oder mehr als 19 Passagieren) nach Instrumentenflugregeln durchgeführt werden. Der Airport Rostock-Laage, auf dem auch die Eurofighter-Piloten der Bundeswehr ausgebildet werden, bietet neben einem neuen Ausbildungszentrum eine moderne Infrastruktur sowie optimale Kapazitätsbedingungen, die ideal auf die Prozesse der PTN-Flugschulen zugeschnitten sind. Vier weitere Airports befinden sich in der näheren Umgebung von Rostock-Laage, die im Rahmen der IFR-Trainingsflüge angeflogen werden können.  Maria Muller, Geschäftsführerin der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH, freut sich sehr auf diese neue und so wichtige Partnerschaft: „Wir sind sehr stolz, dass auch die PTN die absoluten Vorteile von Rostock-Laage erkannt hat. Wir haben mit aller Kraft für diese Ansiedlung gekämpft und es hat sich ausgezahlt. Das Zusammenspiel von Ministerien, Kommunen, Arbeitsagentur, Unternehmen und den Gesellschaftern des Flughafens war perfekt. Unsere gemeinsame Stärke hat den Kunden beeindruckt und überzeugt. Die Ansiedlung einer 100-prozentigen Lufthansa Flight Training-Tochter stärkt unseren Standort hier ungemein. Unser Team wird in den kommenden Wochen die Zeit nutzen, alle Vorgaben der PTN umzusetzen, damit die Flugschüler und die Mitarbeiter ab 2010 hier exzellent arbeiten können und sich in unserem schönen Mecklenburg-Vorpommern wohlfühlen.“
 

Weitere Informationen zum Flughafen Rostock-Laage sind über www.rostock-airport.com abrufbar.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: August Zahlen Austrian Airlines, Lufthansa und Swiss. IATA prognostiziert höheren Verlust. Cessna Citation Jet feiert 40jähriges Jubiläum. Zwei unterschiedliche Stealth Ansätze.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top