Erstellt am: 10.11.2011, Autor: bgro

Lufthansa baut in Berlin kräftig aus

Lufthansa

Mit der Stationierung einer modernen Airbus-Flotte, dem massiven Ausbau des Flugplans, der Schaffung von mehreren hundert Arbeitsplätzen in Berlin und Investitionen von mehr als 60 Millionen Euro will der Lufthansa Konzern im kommenden Jahr seine starke Präsenz in Berlin weiter kräftig ausbauen.
 
„Die Eröffnung des neuen Hauptstadt-Flughafens Berlin-Brandenburg ‚Willy Brandt im Juni kommenden Jahres schafft neue Wachstumsdynamik und Marktchancen“, unterstreicht Carsten Spohr, Vorstand Lufthansa Passage, in Berlin. „Wir setzen auf Berlin und sind entschlossen, am künftigen Kapazitätswachstum am Flughafen BER überproportional zu partizipieren.“
 
35 Flugzeuge auf Berlin-Strecken
 
Bislang stehen der Lufthansa Konzern und seine Partner-Airlines in Berlin für ein Viertel der 21 Millionen Passagiere. Um diesen Anteil deutlich zu steigern, wird der Konzern ab Sommer nächsten Jahres auf den Strecken von und nach Berlin insgesamt 35 Flugzeuge einsetzen. Am Flughafen BER wird Lufthansa eine Airbus-Flotte von 15 Jets der A320-Familie stationieren. Insgesamt werden unter der Lufthansa Marke 23 Airbusse (A321, A320, A319) auf den Berlin-Strecken verkehren. Hinzu kommen, wie bisher, Flüge der Lufthansa Verbund-Airlines Germanwings, Swiss, Austrian Airlines, Brussels Airlines und bmi, so dass insgesamt 35 Flugzeuge des Lufthansa Konzerns auf den Strecken von und nach Berlin unterwegs sein werden.
 
Der Ausbau der Kapazitäten in Berlin löst zusätzlichen Personalbedarf aus. So werden allein für die am neuen Flughafen stationierten Lufthansa Jets, die im innerdeutschen und europaweiten Punkt-zu-Punkt-Verkehr eingesetzt werden, rund 130 Piloten benötigt sowie über 200 zusätzliche Flugbegleiter/innen, die in den kommenden Monaten in der Hauptstadtregion rekrutiert werden sollen. Darüber hinaus schafft das geplante Wachstum des Lufthansa Konzerns in Berlin mehrere hundert neue Arbeitsplätze im Umfeld des neuen Hauptstadtflughafens.
 
30 neue Lufthansa Flugziele
 
Fluggästen aus Berlin und Brandenburg steht künftig mit 28 neuen Europazielen und zwei neuen Zielen in Nahost ein stark ausgeweitetes LH-Streckennetz zur Verfügung. Der ab dem 3. Juni 2012 geltende Flugplan sieht insgesamt 38 Nonstop-Verbindungen der Lufthansa vor. Gemeinsam mit den Verbundairlines des Lufthansa Konzerns und den Star Alliance Partnern stehen insgesamt 49 Flugziele in Europa, Nahost und Nordamerika im Programm. Im Vergleich zum aktuellen Flugplan bedeutet die Ausweitung des nächsten Sommerflugplans eine Verfünffachung des Angebots. Die wichtigsten und bei den Fluggästen beliebtesten europäischen Metropolen werden künftig in hoher Frequenz von Berlin aus direkt angeflogen, vielfach mit einer Bedienung im „doppelten Tagesrand“, das heißt mit Hin- und Rückflug morgens und abends. Zu den neuen LH-Zielen, die bisher von Berlin aus nicht nonstop angeflogen werden, zählen Valencia, Bologna und Birmingham.
 
Die Anzahl der von Lufthansa in Berlin geplanten Starts und Landungen steigt damit im Sommerflugplan 2012 auf mehr als tausend pro Woche. Dies entspricht einer Steigerung von 35 Prozent. Die Anzahl der in Berlin angebotenen Sitze steigt um mehr als 40 Prozent, die Summe der geflogenen Sitzkilometer (SKO) verdoppelt sich nahezu. Dabei wird der Flugplan der Lufthansa konsequent auf die Bedürfnisse der Berlin/Brandenburger Kundschaft ausgerichtet, mit optimalen Abflugszeiten für die aus der Region zusteigenden Fluggäste.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top