Erstellt am: 19.10.2010, Autor: rk

Lufthansa baut aus

CR Lufthansa, Lufthansa A340-300

Im kommenden Winterflugplan baut Lufthansa ihr Angebot an Zielen und Verbindungen weiter aus. Neu zum Streckennetz kommt Frankfurt-Bogota, Frankfurt-Liberville-Pointe Noire und München-Luxemburg.

Durchschnittlich sind insgesamt 12.218 wöchentliche Lufthansa-Flüge (Vorjahreszeitraum Winter 2009-10: 11.803 Flüge; +3,5 Prozent) für das Winterprogramm vorgesehen. Lufthansa bietet im neuen Winterflugplan Verbindungen zu 197 Lufthansa-Zielen in 85 Ländern an (Vorjahreszeitraum: 191 Ziele in 78 Ländern). Mit Bogotá, Pointe Noire und Luxemburg gibt es drei neue Ziele im Flugplan. „Wir bieten unseren Kunden nicht nur eine Erweiterung unseres Streckennetzes nach Südamerika und Afrika, sondern fliegen einige saisonale Verbindungen wie beispielsweise München–Montreal oder Düsseldorf–Venedig, fortan ganzjährig und somit erstmals auch im Winter“, so Karl Ulrich Garnadt. Die angebotene Sitzplatzkapazität wird sich gegenüber dem Winterflugplan des Vorjahres um 9,1 Prozent erhöhen. Diese Steigerung ist auf die sukzessive Flottenerneuerung und den damit verbundenen Tausch hin zu größeren und treibstoffeffizienteren Flugzeugtypen zurückzuführen. Außerdem fliegen im kommenden Winterflugplan vier Airbus A380 der Lufthansa mit voller Kapazität. Ein weiterer Faktor ist der Ausbau des Streckennetzes mit drei neuen Zielen und die Erhöhung von Flugfrequenzen auf den bestehenden Strecken. „Vor allem die neuen, größeren Regionalflugzeuge wie auch unser neues Flagschiff A380 tragen zu dem Kapazitätswachstum bei.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top