Erstellt am: 23.01.2023, Autor: ps

Lufthansa Cargo unterstützt Kinderhilfswerk

Lufthansa Cargo Airbus A321 P2F Frachter

Lufthansa Cargo Airbus A321 P2F Frachter (Foto: Lufthansa Cargo)

Lufthansa Cargo spendet Erlöse aus dem Clean Up Day und Fanshop-Verkäufen an Cargo Human Care e.V. Die Spende kommt einem Hilfsprojekt für Kinder in Kenia zugute.

Aufräumen und Upcyclen zur Unterstützung sozialer Projekte: Anknüpfend an die langjährige Zusammenarbeit mit Cargo Human Care e.V. (CHC) unterstützt Lufthansa Cargo auch künftig Hilfsprojekte des gemeinnützigen Vereins, der sich seit mehr als 15 Jahren für Menschen in Not in Kenia einsetzt. Dank zwei jüngster Initiativen von Lufthansa Cargo können aktuell 10.841 Euro an Cargo Human Care gespendet werden.

Zum einen hat Lufthansa Cargo im Rahmen eines unternehmensinternen Clean Up Days am 1. Dezember 2022 eine Spendensumme in Höhe von 5.841 Euro erzielt. Sie soll dem von CHC geförderten Waisenhaus „Mothers‘ Mercy Home“ 20 Kilometer nördlich von Nairobi zugutekommen, in dem bis zu 120 Kinder leben und dort sowohl medizinisch betreut, als auch schulisch begleitet werden.

Darüber hinaus unterstützt Lufthansa Cargo mit einer zusätzlichen Spendensumme in Höhe von 5.000 Euro eine Ausbildungspatenschaft für 19 Schülerinnen und Schüler im kenianischen Dorf Karare bei Marsabit im Norden des Landes. Die dortige Schule „Wings Academy“ besteht bereits seit zehn Jahren auf Basis der Initiative von CHC. Zuletzt ermöglichten es Erlöse aus einem Bürostadtlauf im Sommer 2022, vor Ort Unterkünfte für die Schüler zu finanzieren. Nun steht im Fokus, 19 Kindern der achten Klasse die Ausbildung an einer weiterführenden vierjährigen Secondary School zu ermöglichen.

Ferner wird die Initiative unterstützt, jungen Mädchen aus dem Einzugsgebiet zweier Schulen in Marsabit County mit wiederverwendbaren „Sanitary Bags“ zu versorgen. Ebenso sollen Möglichkeiten geschaffen werden, um diese Hygieneprodukte künftig auch lokal herzustellen. Die Spendensumme geht zurück auf erzielte Erlöse aus dem Verkauf von Merchandising-Produkten aus dem Lufthansa Cargo Fanshop, darunter Flugzeugmodelle oder auch gebrandete Kleidung. Aus ehemaligen Frachtcontainern wie auch -gurten sind darüber hinaus erstmalig neue Produkt-Designs für eine Upcycling Collection entstanden.

„Über die großartige Unterstützung, die Cargo Human Care von engagierten Lufthansa Cargo Kolleginnen und Kollegen erfährt, freue ich mich sehr“, hebt Fokko Doyen, Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender von Cargo Human Care e.V., hervor. „Die Menschen in den entlegenen Regionen in Kenia, die wir regelmäßig besuchen, sind auf unsere Hilfe angewiesen. Dürre und eingeschränkte Verfügbarkeiten von Hilfsgütern erschweren das Leben der Menschen dort erheblich. Nur durch Bildung haben Kinder aus dieser Region eine Chance auf eine bessere Zukunft, daher verwenden wir die jetzige Spende ausschließlich für das Waisenhaus, für schulische Patenschaften und um junge Mädchen mit Hygieneprodukten zu versorgen, damit sie auch weiterhin regelmäßig am Unterricht teilnehmen können.“

Seit mehr als 15 Jahren setzt sich Cargo Human Care für Hilfsprojekte in Kenia ein. Gegründet wurde der Verein von Lufthansa Cargo Mitarbeitenden und Ärzten aus Deutschland. Ihnen ist es seitdem gelungen, ein Waisenhaus, eine Medizinstation und ein Jugendheim aufzubauen und damit sowohl Ausbildungsmöglichkeiten zu fördern, als auch die medizinische Versorgung in abgeschiedenen und einkommensschwachen Regionen Kenias sicherzustellen. Regelmäßig reisen Ärzte mit Unterstützung von Lufthansa Cargo nach Nairobi, um dort im Medical Center Hilfe zu leisten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top