Erstellt am: 28.04.2013, Autor: rk

London City Airport mit Visionen für die Zukunft

London City Airport, Swiss International Air Lines AVRO

Der London City Airport (LCY) und SWISS machen sich bereit, um ihre Position für die kommenden Herausforderungen im Airline Business zu stärken.

Anlässlich eines Mediengesprächs am Flughafen Zürich gewährten Matthew Hall (Chief Commercial Officer, LCY) und Peter Koch (Projektleiter Bombardier CSeries bei SWISS) Einblicke in die Zukunftsplanung.
 
Die Schweiz und der LCY Airport
 
„Die Schweiz ist ein absoluter Kernmarkt für den London City Airport“, erläutert Matthew Hall die ungemein wichtigen Beziehungen mit der Schweiz. Rund ein Viertel des Passagiervolumens am LCY stammt aus der Schweiz. Täglich verkehren 19 Flüge zwischen den Flughäfen in Zürich, Basel, Genf und Bern und dem LCY, am Wochenende sind es 20. Jede Woche pendeln mehr als 19.000 Passagiere zwischen der Schweiz und dem LCY Airport.
 
Vision 2020
 
Weniger Lärmemissionen, Treibstoffverbrauch und CO2-Ausstoss – das ist die Lösung für die Zukunft. Mit dem CSeries Flugzeug von Bombardier hat SWISS die Antwort gefunden um diesen hohen Ansprüchen gerecht zu werden. Ab 2014 wird die bestehende Avro-Flotte schrittweise durch den neuen Bombardier CS100 ersetzt. Im Rahmen des City Airport Development Programme (CADP) macht sich LCY fit für diesen neuen Flugzeugtyp. Die Weichen für den Ausbau sind gestellt: Die Genehmigung für 120.000 Flugbewegungen pro Jahr ist dem Flughafen bereits erteilt worden. Bis 2023 soll sich die jährliche Passagierzahl, welche über den Flughafen LCY reist, auf 6 Millionen nahezu verdoppeln. Um diese Massen zu bewältigen investiert der Stadtflughafen LCY und will bis 2020 neue Kapazitäten schaffen: Für den Bau einer parallelen Rollbahn, sieben neuer Flugzeugstandflächen und eines neuen östliche gelegenen Fluggastpiers wurde ein entsprechender Antrag eingereicht.
 
Konstruktiver Umgang mit der Lärmproblematik
 
Die Weltstadt London entwickelt sich genau dort, wo sich der LCY Airport befindet, im East End, welches seit Vergabe der Olympischen Spiele 2005 einen unglaublichen Wandel durchlaufen hat. Von einer industriellen Brache ist dieses Viertel zu einem pulsierenden und angesagten Stadtviertel geworden. Der LCY Airport befindet sich in einem Wohngebiet und nimmt seine Verantwortung gegenüber seinen Anwohnern wahr, im Besonderen wenn es darum geht, Lärmemissionen zu minimieren. Um die Auswirkungen auf die Anwohner so klein wie möglich zu halten, folgen die Flugbewegungen am LCY Airport einem strikten Zeitplan, der beispielsweise Flüge am Samstagnachmittag und am Sonntagmorgen untersagt.
 
Langjährige und konstruktive Partnerschaft
 
SWISS und der LCY Airport pflegen eine partnerschaftliche und traditionsreiche Beziehung. Als eine der ersten Fluggesellschaften hat SWISS vor 25 Jahren stark auf den LCY Airport gesetzt und ihm von Beginn weg Vertrauen entgegen gebracht. Peter Koch, Projektleiter CSeries bei SWISS sagte „Schon damals waren wir davon überzeugt, dass der London City Airport der richtige Flughafen für uns ist. Grossbritannien ist für uns ein überaus wichtiger Markt und mit dem London City Airport haben wir einen optimalen Partner im Herzen der Stadt.“

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top