Erstellt am: 30.01.2021, Autor: rk

Leicht weniger Passagiere bei Volaris

Airbus A320 Volaris

Airbus A320 Volaris (Foto: Airbus)

Die mexikanische Fluggesellschaft Volaris konnte im Dezember 2020 insgesamt 1,783 Millionen Passagier an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das waren 9,5 Prozent weniger als im Dezember 2019.

Die Airline mit Hauptsitz in Mexiko-Stadt erholt sich von der Corona Krise, die Passagierzahlen und die Nachfrage liegen nur noch rund zehn Prozent unter den Vorjahreswerten. Die Verkehrsleistung wurde im Dezember verglichen mit dem gleichen Vorjahresmonat um 1,9 Prozent auf 2,250 Milliarden Sitzplatzmeilen ausgebaut. Die Nachfrage verschlechterte sich verglichen mit dem Vorjahresdezember um 9,3 Prozent auf 1,766 Milliarden Sitzplatzmeilen. Die Auslastung hat sich um 9,8 Prozentpunkte auf 78,5 Prozent verschlechtert.

Mit Volaris flogen im Berichtsjahr 2020 insgesamt 14,712 Millionen Passagiere, wegen der Corona Krise entspricht diese einem Rückgang von 30,6 Prozent. Im letzten Berichtsjahr lag das Angebot bei 18,725 Milliarden Sitzplatzmeilen, das entspricht einem Minus von 25,4 Prozent. Die Nachfrage erreichte 14,597 Milliarden Sitzplatzmeilen, das entspricht einem Rückgang von 30,6 Prozent. Die Auslastung über alle Flüge gerechnet erreichte im Berichtsjahr 2020 solide 79,9 Prozent, das waren Corona bedingt sechs Prozentpunkte weniger als im Jahr 2019.

Kommentar

Volaris erholt sich rascher von der Corona Krise als viele andere Fluggesellschaften, die Airline aus Mexiko profitiert dabei von einer starken Inlandnachfrage und ihrer tiefen Preise. Im Inlandverkehr konnte Volaris bereits im November wieder 1,372 Millionen Passagiere an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das waren lediglich 10,1 Prozent weniger als im Vorjahresnovember. Die starke Erholungstendenz setzte sich im Dezember 2020 weiter fort.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top