Erstellt am: 26.08.2010, Autor: rk

LET-410 im Kongo abgestürzt

CR Angelo Matari, LET-410 Filair

Ein kongolesisches Regionalflugzeug ist am Mittwoch, dem 25. August 2010, im Westen des Landes abgestürzt, dabei kamen 19 Menschen ums Leben.

Die verunglückte Maschine von Filair befand sich mit 21 Insassen an Bord auf einem Linienflug von Kinshasa nach Bandundu. Am Steuer der zweimotorigen Maschine aus tschechischer Produktion sass der Besitzer der Fluggesellschaft Filair. Der 62-jährige Belgier und sein Copilot wollten nach einem missglückten Anflug durchstarten und sind anschliessend abgestürzt. Über die Unfallursache herrscht noch Unklarheit.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Qantas mit Gewinn. Airbus erhöht Produktionsrate. F-22 Raptor Produktionseinrichtungen werden konserviert. 100 Jahre Luftfahrt in der Schweiz im Verkehrshaus.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top