Erstellt am: 30.01.2021, Autor: ps

LATAM mit weniger Passagieren

LATAM Boeing 787 Dreamliner

LATAM Boeing 787 Dreamliner (Foto: Boeing)

Mit den beiden fusionierten Fluggesellschaften LAN und TAM flogen im Dezember 2020 insgesamt 2,991 Millionen Passagiere, das entspricht einem Corona bedingten Einbruch von 56,5 Prozent.

Das Angebot wurde um 61,7 Prozent auf 5,035 Milliarden Sitzplatzkilometer abgebaut, während sich die Nachfrage um 65,5 Prozent auf 3,787 Milliarden Sitzplatzkilometer verschlechterte. Die Auslastung erreichte im Dezember 75,2 Prozent, dies entspricht einer Verschlechterung von 8,4 Prozentpunkten.

Die Frachtleistung hat sich um 14,2 Prozent auf 262 Millionen Tonnenkilometer verschlechtert.

LAN und TAM konnten im Berichtsjahr 2020 zusammen 28,299 Millionen Passagiere an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, ein Jahr zuvor flogen mit LATAM noch 74,189 Millionen Passagiere. Wegen der Corona Krise brachen die Passagierzahlen bei LATAM also um 61,9 Prozent ein. Die Nachfrage übers ganze letzte Jahr gerechnet hat sich um 65,8 Prozent auf 42,624 Milliarden Sitzplatzkilometer verschlechtert. Die Kapazität wurde um 62,7 Prozent auf 55,688 Milliarden Sitzplatzkilometer abgebaut. Die Auslastung über das ganze Jahr gerechnet lag bei 76,5 Prozent, das waren sieben Prozentpunkte weniger als ein Jahr zuvor.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top