Erstellt am: 15.12.2020, Autor: rk

LATAM meldet weniger Passagiere

LATAM Boeing 787 Dreamliner

LATAM Boeing 787 Dreamliner (Foto: Boeing)

Mit den beiden fusionierten Fluggesellschaften LAN und TAM flogen im November 2020 wegen der Corona Krise gut sechzig Prozent weniger Passagiere als im Vorjahresnovember.

Bei LATAM sind im November 2,530 Millionen Passagiere zugestiegen (Vorjahresnovember 6,539 Millionen), das waren wegen der Corona Krise 61,3 Prozent weniger als die beiden Airlines im November 2019 zusammen transportiert haben. Das Angebot wurde um 66,6 Prozent auf 4,212 Milliarden Sitzplatzkilometer abgebaut, während sich die Nachfrage um 70,6 Prozent auf 3,056 Milliarden Sitzplatzkilometer verschlechterte. Die Auslastung erreichte im November 72,6 Prozent, dies entspricht einer Verschlechterung von zehn Prozentpunkten.

Die Frachtleistung hat sich um 9,7 Prozent auf 290 Millionen Tonnenkilometer verschlechtert.

Mit LATAM flogen in den ersten elf Monaten des laufenden Jahres 25,308 Millionen Passagiere (Vorjahr 67,319 Millionen), dies entspricht einem Corona bedingten Einbruch von 62,4 Prozent.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top