Erstellt am: 11.04.2013, Autor: bgro

Korean steigt bei CSA ein

Czech Airlines

Korean Air steigt bei Czech Airlines ein, die Koreaner sichern sich an der maroden Staatslinie einen Anteil von 44 Prozent.

Das Aktienpaket wurde zu einem Spottpreis von 2,6 Millionen Euro an Korean Air abgegeben. Czech Airlines fliegt seit Jahren im defizitären Bereich und musste immer wieder Kredite vom Staat in Anspruch nehmen. Mit dem Verkauf eines 44 Prozentanteils an Korean Air erhofft sich die tschechische Regierung, dass Korean Air den Flughafen Prag vermehrt als wichtiges Standbein in Europa benutzen wird und Zubringerpassagiere für CSA bringt. CSA betreibt momentan eine gemischte Flotte aus Airbus und ATR Flugzeugen, die Flottenstärke beträgt rund 25 Maschinen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: 100ster Airbus A380 ausgeliefert. Dänemark sucht neuen Fighter, im Rennen sind die Super Hornet, der Eurofighter, der Gripen und die Lightning II. A320neo Familie sammelte bereits mehr als 2000 Bestellungen. Boeing 787 Dreamliner seit mehr als zwei Monaten am Boden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top