Erstellt am: 17.01.2013, Autor: sräb

Korean kommt wieder mit dem A380 nach Frankfurt

Korean Air, Airbus A380

Korean Air wird bereits ab dem 1. Februar 2013 wieder einen Airbus A380 zwischen Seoul und Frankfurt verkehren lassen und damit die zweimotorige Boeing 777-300ER ablösen.

Im Winterflugplan setzte Koreas Flag Carrier zwischen Seoul und Frankfurt eine Boeing 777-300ER ein, da während den Wintermonaten ein kleineres Verkehrsaufkommen zwischen diesen beiden Städtepaaren erwartet wurde. Ab dem 1. Februar 2013 wird Korean Air auf dieser Route wieder einen ihrer Airbus A380 Superjumbos einsetzen. Ursprünglich wollte Korean Air den A380 erst wieder auf den Sommerflugplan hin nach Frankfurt fliegen lassen. Die Boeing 777-300ER verfügt bei Korean über 291 Sitzplätze, der A380 ist für 407 Passagiere ausgelegt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top