Erstellt am: 02.09.2013, Autor: rk

Korean übernimmt siebten Airbus A380

Korean Air, Airbus A380

Am Mittwoch, dem 28. August 2013, konnte Korean Air ihren siebten Airbus A380 Grossraumjet übernehmen.

Bei dem siebten Airbus A380 von Korean Air handelt es sich um die Baunummer MSN126, der in Südkorea auf die Kennung HL-7621 zugelassen ist. Die Maschine startete mit der Kennung F-WWSZ am 24. Januar 2013 in Toulouse zum Erstflug und konnte am Mittwoch an Korean Air übergeben werden. Korean Air hat ihre Superjumbos mit der niedrigsten Sitzplatzdichte ausgestattet, im Oberdeck befinden sich 94 Liegesitze in der Business Class, im Unterdeck finden 301 Economy Passagiere und 12 Fluggäste in der First Class Platz. Korean setzt mit diesem Layout klar auf die besser bezahlenden Premium Passagiere.
 
Die A380 von Korean sind mit dem GP7200 von Engine Alliance ausgerüstet. Korean hat zehn A380 gekauft.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top