Erstellt am: 23.11.2015, Autor: rk

Kirgisische Boeing 737 macht Bruchlandung

Boeing 737-300 Runway Excursion Osch

Boeing 737-300 Runway Excursion Osch (Foto: AP Authority)

Eine Boeing 737 wurde am Sonntag, den 22. November 2015, während einer Runway Excursion auf dem Flugplatz Osch schwer beschädigt, 14 Passagiere zogen sich dabei Verletzungen zu.

Die Boeing 737-300 der kirgisischen Fluggesellschaft Avia Traffic Company startete auf dem russischen Flughafen von Krasnojarsk und wollte nach Osch in Kirgistan fliegen, wegen schlechten Wetters wurde Flug YK768 nach Bischkek umgeleitet. Als sich die Sicht in Osch besserte, unternahm die Boeing 737-300 einen weiteren Anlauf nach Osch zu gelangen. An Bord der Maschine befanden sich neben sechs Besatzungsmitgliedern 153 Passagiere. Die Boeing 737 setzte um 07 Uhr 50 Lokalzeit zum Landeanflug auf die Piste 12 an, die Maschine setze während der Landung hart auf der Piste auf, worauf das Hauptfahrwerk einbrach. Das Flugzeug schlitterte anschliessend links von der Landebahn ab und blieb schwer beschädigt im Gras stecken. Alle Insassen mussten die Boeing 737 über die Notrutschen verlassen.

Das Wetter war zum Unfallzeitpunkt nicht gut, es herrschte immer noch Nebel bei Sichtweiten von unter 300 Metern, die Wolkenuntergrenze lag Teilweise auf einer Höhe von 100 Fuss (30 Meter). Die Landebahn 12 ist nicht mit einem Landesystem für Landungen bei dichtem Nebel ausgelegt.

Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine Boeing 737-300 mit Baujahr 1990. Die Maschine ist in Kirgistan auf die Kennung EX-37005 immatrikuliert. Die Boeing 737-300 wurde bei dieser Runway Excursion mittelschwer beschädigt.

METAR Wetter zum Unfallzeitpunkt

UCFO 220200Z 27003MPS 0050 R12/0050 FG VV001 05/04 Q1025 R12/19//65 NOSIG
UCFO 220130Z 25001MPS 0750 R12/1800 FG VV002 06/05 Q1025 R12/19//65 TEMPO 0300 FG VV001

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 
Practical
Nike
news
news sitemap

Back to Top