Erstellt am: 26.01.2009, Autor: psen

Kingfisher muss möglicherweise Flugzeug abgeben

KingfisherKarnataka HC hat entschieden, dass Kingfisher Airlines die vierte geleaste A320 an die Vermieterin GE Commercial Aviation Services (GECAS) zurück geben muss.

Im September letzten Jahres hatte die Leasingfirma Kingfisher in einer Nachricht aufgefordert, die Flugzeuge zurückzugeben, da die Airline die Leasingraten und Unterhaltskosten nicht mehr bezahlen konnte. Gemäss Gerichtsbeschluss retournierte die Airline daraufhin drei der vier geleasten Flugzeuge. Die letzte Maschine, eine MSN 2029, ist zurzeit gegrounded, da es einen Konflikt zwischen den Triebwerkherstellern Pratt and Whitney und der Airline gibt. GECAS wollte keine weiteren Details öffentlich machen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top