Erstellt am: 29.07.2009, Autor: psen

Kingfisher ist im Verzug

Kingfisher AirlinesKingfisher Airlines hat ihre Angestellten vorgewarnt, dass sie die Löhne verspätet auszahlen wird.

Die private Fluggesellschaft hat Schulden in Höhe von US$1,6 Milliarden und beschäftigt 6.000 Angestellte. Sie hat ausserdem ihre Flotte von 89 auf 69 Flugzeuge gekürzt. In einer Email an die Arbeitnehmer schrieb Hitesh Patel, Executive Vize-Präsident, die Airline befinde sich in einer finanziell schwierigen Situation und es seien Verzögerungen bei den Lohnauszahlungen sowie der Begleichung von offenen Rechnungen zu erwarten, die Gehälter würden jedoch in jedem Fall vor dem 7. des Monats überwiesen. Kingfisher schloss ihr letztes Geschäftsjahr Ende März mit einem Minus von US$331,8 Millionen ab.

Link: Kingfisher Airlines

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Ryanair weiterhin mit Gewinn unterwegs. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Weiteres Feilschen um den F-22 Raptor. Senatoren wollen auch beim F-35 Programm den Rotstift ansetzen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top